HANSE-OFFICE

Geschichte des Hanse-Office

Aus dem bereits 1985 gegründeten Informationsbüro der Freien und Hansestadt Hamburg, dem ersten Regionalbüro in der EU, ging 1987 das Hanse-Office als gemeinsame Einrichtung der Länder Hamburg und Schleswig-Holstein bei der Europäischen Union hervor. Unter vorübergehender Beteiligung Niedersachsens vertritt das Hanse-Office seither erfolgreich die Interessen beider Länder bei den europäischen Institutionen. Die gelungene Kooperation zweier Länder in Brüssel ist einzigartig und beispielgebend für eine erfolgreiche norddeutsche Zusammenarbeit.

Unsere Aufgaben

Zu unseren Aufgaben gehört die frühzeitige Information über aktuelle EU-Politiken, Rechtsetzungsverfahren und europapolitische Entwicklungen. Wir verfügen über ein weit reichendes Netzwerk an Kontakten in die Europäischen Institutionen, insbesondere zur Europäischen Kommission, der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland und dem Europäischen Parlament. Unsere guten Kontakte ermöglichen es uns, die Interessen Hamburgs und Schleswig-Holsteins frühzeitig in die Entscheidungsprozesse auf europäischer Ebene einfließen zu lassen.

Darüber hinaus werben wir intensiv für unsere heimischen Standorte, indem wir die Vielfalt unserer beiden Länder durch Veranstaltungen, Begegnungen und kulturelle Ereignisse in Brüssel präsentieren.
Wir unterhalten partnerschaftliche Beziehungen zu den anderen Regionalbüros in Brüssel, insbesondere zu denen der anderen norddeutschen Länder sowie des gesamten Ostseeraumes. Durch die Vertretung gemeinsamer Interessen und die Verknüpfung von Aktivitäten sind wir auf europäischer Ebene stark und tragen zum Zusammenwachsen unserer Region bei.